Lebe und geniesse es!! Das Leben!

Daran denke ich gerade, leben und zu geniessen. Jeden Tag , Gott zu Danken, das er einem den Tag schenkt und eine Chance gibt, etwas draus zu machen. auch wenn es mal nicht gelingt, neuer Tag, neues Glück.

Der katholische Theologe Ferdinand Krenzer konnte es nicht besser formulieren

„Ich lebe, ein neuer Tag, Geschenk und Chance“

Ich freue mich, „neue“ alte Dinge zu sehen, die lange in mir schlummerten. Ich bin nervös aber es soll zusammen kommen, was zusammen gehört. Mitte August steht der Termin. Vorher werde ich mich noch „weiterbilden“ .

Dadurch bekomme ich wieder die Zuversicht!! Ich danke einfach dafür. Amen

Ich habe meine Sichtweise geändert und sehe es nicht mehr negativ, ich meine derzeitige Situation. Ich bin also NICHT mehr mit der Gesamtsituation unzufrieden. Jeder Tag ist einmalig und was soll man bzw. ich mich drüber ärgern. Gibt nur Bauchschmerzen und ja Körper und Seele zeigen es dann auch.

Auch eine neue Kraft in mir verhindert dies und ich bin wieder stärker. Ok, weiter geht s ! 🙂

Diese Woche noch und dann sind Sommerferien, mein Sohn freut sich schon. Die letzten Tage bis Freitag haben sie eine Projektwoche und Freitag gibt es ja die Giftblätter 😉 Wie schnell doch die Kinder groß werden, wieder ein Schuljahr vorbei.

Morgen habe ich einen Termin bei meinem Jobcoach und der letzte Termin hat schon was gebracht. Step by Step halt.

Ich möchte noch ein loswerden, jedem dem es aus irgendeinen Gründen nicht so gut geht, wünsche ich eine gute Besserung und viel Kraft. und wünsche auch nur Gutes und schönes im Leben, auch wenn es mal eine negative Zeit ist. Es ist das LEBEN.

Bis zum nächsten Beitrag

Tigerkristall

Friede sei auf der Welt

 

 

 

 

Blick nach vorn mit Herz!

Blicke nach vorn und höre auf Dein Herz, ja das Herz. Es zeigt dir deinen Weg, unterschätze es nicht.

Ja, so sieht es aus, zu mindestens für mich!! Wie Ihr es macht, jeder hat seinen Weg. Ich rate nur öfter mal auf sein Herz zu hören.

Ich werde auf mein Herz hören.

Die neue Woche wird ereignisreich beginnen und ich freue mich schon drauf, es geht endlich mal aufwärts bzw. es gerät Bewegung in die Sache. Ein neuer Weg steht mir bevor, der Stein beginnt wieder zu rollen bzw. ich lasse ihn auf mich zu rollen. Natürlich bin ich dabei aktiv.

Ich mache jetzt mal keine Wasserstandsmeldung bezüglich des Steines.

Übrigens war heute mal schönes Wetter angesagt und morgen kommt wieder Regen. Das ist halt das norddeutsche Wetter, lach.

Zu guter Letzt

 

Ich hatte heute in meinem Kalender ein passenden Songtext von Max Herre

Doch mit jedem Tag der dir Hoffnung gibt

mit jedem Ziel das noch vor dir liegt

mit all der Sehnsucht die in dir wächst

…BLICK NACH VORN…..

mit jeder Wahrheit die du erkennst

mit jedem Zweifel gegen den du kämpfst

mit jedem Schlag der dich taumeln lässt

..BLICK NACH VORN…

Weiter geht es mit Geduld und Gelassenheit, natürlich nicht die Ruhe zu vergessen.

Der Blogname ist Programm.

Bis zum nächsten Beitrag

Tigerkristall

 

Die Kirche

Upps ein kirchlicher Blogeintrag, von dem Mann geschrieben, der Jahrelang nicht in einer Kirche war.

Ich bin trotzdem ein gläubiger Mensch, ohne eine Konfession. „Kirchenlos“ aber nicht Gott los.

Es gibt einfach zu viele Dinge in meinem Leben, die wie soll ich es sagen von „Göttlicher Fügung“ sind, ich weiß einige Glauben nicht an Gott und auch das sage ich, jeder wie er denkt.

Ich habe auch keine Abneigung gegen andere Glaubensrichtungen wie Islam, Judentum usw. . Ich liebe es nur nicht,dass gewisse Glaubensrichtungen jemanden aufgezwungen werden.

Komme ich jetzt wieder zu „meiner“ Kirche

Meine alte Stammkirche vor langer Zeit bis zu meinem Austritt war die evangelische. Jetzt könnte man denken, gut er geht jetzt wieder in die evangelische Kirche..    FALSCH 🙂

Ich gehe zur kirchlichen „Konkurrenz“ der katholischen Kirche! Ich werde zwar nicht Katholik werden, dafür fühle ich mich derzeit nicht berufen. Auf jeden Fall betrat ich neulich unsere katholischen Kirche vor Ort und zündete eine Kerze an, aus bestimmten Gründen. Ich weiß nur zum Eintritt und Austritt (glaube ich) benutzt man das Weihwasser am Eingang, beim zweiten mal tat ich das, zum weiteren Ablauf weiß ich “ noch“ nichts. Natürlich habe ich auch gebetet, Beten gehört mittlerweile wieder zu meinem Leben.

Ich fühle mich in diesen kath. Kirchen irgendwie aufgehoben, dort spüre ich was, in der ev. Kirche nichts, keine Ahnung warum. Ich weiß Gott ist überall und er braucht keine Kirche um einen zu erreichen aber in diesen katholischen Kirchen fühle ich mich heimisch.

Wie ich vor Jahrzehnten in Norditalien war, besuchte ich jede, JA JEDE Kirche die mir über den Weg kam. Ich war sehr jung und auch da berührten sie mich aber aus dem Urlaub zurück, geriet es in Vergessenheit und auch ein Besuch einer Kirche meinerseits stand mehr an.

Erst 2016 betrat ich wieder eine Kirche aus Neugierde und da hatte es mich wieder gepackt.

Ein besonderes Erlebnis hatte ich danach, ich hatte geweint und es überkam mich eine Art Schauer. Kirchenglocken berühren mich und sie geben mir irgendwie eine besondere Harmonie.

Ich denke immer, ich war im früheren Leben ein Katholik und bin irgendwie im Kirchenturm umgekommen??!!?? Ich habe einen großen Respekt vor einem Kirchenturm, gerade drinnen wo die Glocke hängt und ich weiß nicht warum. Mir ist nichts bekannt, dass ich in meinem Leben, eine negative Erfahrung gemacht habe. Ich fühle mich auch zum Vatikan, zum Papst hingezogen und ja Franziskus macht einen, ich sage mal Superjob. Daumen hoch, Heiliger Vater Franziskus.

Vielleicht muss ich auch erwähnen, meine Mutter war vor Ihrer Hochzeit katholisch, also ich hab sehr viele katholische Vorfahren, dank meiner italienische Gene.

Bella Italia

ITALIEN bzw. Norditalien, ich vermisse dich.

Was mich traurig macht, die katholische Kirche hat einen negativen Ruf durch die ganzen Missbrauchsfälle. Ich verurteile diese unfassbaren Taten und diese Täter haben die schlimmste Strafe verdient.

Ich denke und weiß, es sind nicht alle Geistlichen so!

Zum Abschluss ein Zitat von Anselm Grün:

„Die Seele ist … der Ort, wo der Mensch mit dem Göttlichen in Berührung kommt. Man braucht vielleicht keinen konkreten Glauben aber eine Ahnung von der Existenz eines Größeren.“

In diesem Sinne bis zum nächsten Beitrag

Seid gesegnet

Bilanz Juni

Huch, der Juli hat ja schon begonnen, lach. Morgen ist schon der 3. Juli. Wie war der Juni aus meiner Sicht?

Durchschnittlich:

Mein Gewicht hat sich um 3 Kilo in diesem Monat verringert, irgendwie nicht viel. Trotz weniger essen und kaum Süßigkeiten. Bin trotzdem Stolz drauf und weiter geht s.

Mein Sport im Fitnessstudio ist beendet, dafür gehe ich seit Mitte Juni 10.000 Schritte am Tag, gibt auch Ausnahmetage, da sind es nicht so viel oder es sind mehr. Weiter geht es auch da.

Jeden Tag nehme ich mir eine kleine Auszeit und das klappt!!

Zur meiner Jobsuche, es laufen die Bewerbungen. Ich werde Mitte des Monats auch professionelle Hilfe bekommen, das Ziel bleibt bei einem neuem Job in DIESEM Jahr. Perfekt wäre es, wenn auch eine neue Stadt gefunden wird. Ich ändere dafür auch meine Taktik der Jobsuche.

Leider ist mein PC endgültig defekt und mit einem alten Lappi geht es auch laaaannnggssaamm. Hauptsache er läuft 🙂

Morgen startet eine neue Woche und ich hoffe mal ohne Regen, obwohl für morgen regen angesagt ist.

Also startet gut in die Woche und mögen es schöne Tage werden.

Bis zum nächsten Beitrag

Tigerkristall

 

 

 

Start in die Woche

Das Wochenende vorbei, der Montag ist fast vorbei. Die Zeit, die rennt mal wieder, die letzte Juni Woche bricht an. Was sagt uns das? Richtig, so ist das Leben. Morgen wird es noch schön werden und dann kommt der Regen mal wieder. Zeit um mal zur Ruhe zu kommen oder auch nicht. Ich kenne mich ja (traurig, wenn nicht).

Ich bin heute zufrieden und so kann der Tag ausklingen. 

Ich wünsche einen schönen Wochenstart. Denen es nicht so gut geht, eine gute Besserung. 

Bis bald

Tigerkristall

Regen

Ich sitze in der Stube und schaue aus dem Fenster, es ist grau und regnet. Frau Sonne ganz weit oben, nur die Flieger sehen sie. 

Macht nichts den:

Bedenke: Auch der Regen hat seine gute Seite – er schenkt uns das Leben. -Unbekannt-

Ich werde heute einen schönen Tag daheim verbringen und morgen sehen wir die Sonne????

Have a nice Day 😊 

Tigerkristall

Happy Weekend

Huch, schon wieder Freitag?!? Das Wochenende endet hier bedeckt, heute vormittag mit Nieselregen. Der Norddeutsche kennt ja dieses Wetter :-))

Die Woche endet Schrittreich und da es morgen regnen soll, gibt es einen Pausentag. Sonntag ist ja der Ruhetag, verschieben wir halt, grins. 

Muss auch mal sein, ich darf die Pausen nicht vergessen in meinem Eifer. Mein rechter Fuß dankt es mir und natürlich auch der Körper und die Seele.

Ich wollte eigentlich nur in diesem Beitrag schreiben:

Ich wünsche ein schönes Wochenende. Geniesst es!! 

Wsr mir aber zu wenig 🙂 bis zum nächsten Beitrag

Tigerkristall

Gehen bei schönem Wetter

Die letzten Tage war es richtig herrliches Wetter und ich bin viel unterwegs gewesen und hatte bis auf einen Tag meine täglichen 10.000 Schritte geschafft. Kein muss, wenn es mal nicht klappt 6.000 Schritte reichen für mich auch aus. Ich merke, es macht mir nichts mehr aus, solange zu gehen. Mein Gewicht geht dadurch auch abwärts, es wird so langsam. Der körper ist halt keine Maschine.

Heute war nun erstmal Schluss mit schönem Wetter, eine Regen und Gewitterfront zog durchs Land, gerade wie ich heute Mittag zuhause war.

Was mich aber derzeit hier nervt, außer den Nachbarn, alle Geräte daheim gehen so langsam kaputt. Waschmaschine bitte halt weiter durch, der PC will nicht mehr und der Lappi geht langsam, ist halt der Arbeitsspeicher und das Gerät ist halt etwas „älter“. Will ja nicht meckern, ist halt so, Technik halt. Ist ja noch nicht das Ende, Handy zickt auch langsam herum. Ein Zeichen!! Ich soll nicht mehr online gehen, laach.

Oh, draußen verdunkelt es sich wieder, Gewitter in der Ferne. Nun gut, jetzt arbeite ich noch ein wenig am Lappi.

Ich stelle ein paar Bilder von den letzten Tagen rein und einen Bildschirmausdruck von heutigem Gehen.

Ich wünsche einen schönen Resttag und bis zum nächsten Beitrag 🙂

Tigerkristall

 

Juni Monatsmitte noch ohne Hafen

Die Mitte des Monats ist längt erreicht und nun muss ich mich die Tage um einen neuen „Hafen“ kümmern, den wir ansteuern. Ich habe jetzt, durch den erstmal beendeten Sport (Fitnessstudio) die Kraft für die Suche nach einer neuen Heimat getankt. Ich werde den Suchradius nicht mehr auf eine Stadt begrenzen, sondern eher auf eine Region ist für mich viel leichter. Ich bin immer noch am überlegen, per Blog ein Jobgesuch zu machen, man sollte ja auch mal andere Wege gehen, anstatt immer der Standard Bewerbung. Mal sehen, was ich mache. Meine Traumheimat ist aber der Süden, ist denke ich aber zu weit ohne Unterstützung, es wird wohl beim Norden bleiben.

Hier ein passender Spruch:

„Wenn man nicht weiß, welchen Hafen man ansteuert, ist kein Wind günstig.“ Seneca (Philosoph)

Ich muss die „Angst“ überwinden, es hemmt mich irgendwie. Ich fühle mich überfordert und weiß auch, es hilft mir keiner. ich verlange es auch nicht! Nur die harten kommen heutzutage in den Garten, sage ich ja immer. Entweder man ist stark oder man ist schwach und geht unter. Ich Will / BIN STARK sein.   O.K, das bin ich.

Auch hier was passendes dazu:

„Hüte dich vor Eile, vor Traurigkeit und Ängstlichkeit!“ Franz von Sales (Fürstbischof von Genf)

Wie gesagt, es bleibt spannend und dafür, dass ich es jetzt hier schreibe, möchte ich mir den Druck aufbauen endlich zu handeln.

Fortsetzung folgt!!!

Tigerkristall

 

Sorry, wenn mal Rechtschreibfehler auftreten.

Dankbarkeit ist bei mir In!

Heute ist mir wieder mal danach, Danke zu sagen. Einfach so, weil ich dazu Lust habe.

Das Wochenende naht schon wieder und hier stürmt es gerade, morgen soll es aber wieder besser werden und ich freue mich auf die nächsten zwei freien Tage, dafür bin ich auch Dankbar. Bin noch so erzogen worden!

Und nun:

Danke für das schöne Wetter

Danke für die vergangenen Tage

Danke für das Leben

Danke für die Natur, Flora sowie Fauna

Danke für das Essen

Danke für die vorhandenen Sachen

Danke für meine kleine Familie

Danke für das Sein

Danke für die geistige Unterstützung 

Danke für die Veränderung

Danke für das Aufwachen

Danke für den Gewichtsverlust

Danke für das gehen

Danke für Sport

Danke für die Lektionen

Danke für die Begegnungen

Danke für das kennenlernen

Danke für das Lernen

Danke für den Beruf

Danke für die Achtsamkeit

Danke, Danke usw. gibt noch vieles mehr.
Danke jetzt für lesen der Beiträge, das liken und Kommentieren.

Ich wünsche ein schönes Wochenende und bis zum nächsten Beitrag

In Dankbarkeit

Tigerkristall